Aquabella


Ort
Kulturforum Lüneburg
Datum + Uhrzeit
07. | 14. | 21. | 28. Juli
jeweils um 21. Uhr
Karten
LZ Kasse





Juli 2017
 
19. Wienebütteler Sommernachtsmusik
07. bis 28. Juli 2017

07. Juli Piano meets Vibes
Nils Rohwer (Vibraphon/Marimbaphon) und Jens Schliecker (Piano/Flügel) sind als ungewöhnliches Duo seit Jahren ein Zuwachs für profilierte Festivals, Events und neue Musikimpulse. Ihre Erfahrung als Komponisten und Musiker kreativer Filmmusik macht ihr Konzert-Klangbild oft zu einer außergewöhnlichen, visuellen Impression. Seit fast 30 Jahren erschaffen die beiden Musi-ker faszinierende, verzaubernde musikalische Brücken zwischen Jazz, Klassik, Minimal Music, Latin undFolk.
VVK 12 | AK 15 | erm. 10


14. Juli  Duo Acuerdo Eine "musikalische Symbiose in vollkommener Harmonie" (Märkische Oderzeitung) erwartet das Publikum mit den beiden Berliner Musikern Anja Dolak - Knopfakkordeon und Bernhard Hariolf Suhm - Violoncello. Zum acuerdo-Repertoire gehören neben traditionellen argentinischen Tangos auch Tango Nuevo Kompositionen von Astor Piazzolla, französische Musettewalzer und Klezmerstücke aus Osteuropa.
VVK 12 | AK 15 | erm. 10


21. Juli  Aquabella
Diese einzigartige weibliche A-cappella-Formation, die sich der Weltmusik verschrieben hat, konzertiert seit nunmehr 15 Jahren auf nationalen und internationalen Bühnen. Mehrfach preisgekrönt kreieren sie ihre Vision von Schönheit und Klang. Auf der Bühne vereinen sich vier charismatische Solistinnen: Claudia Karduck und Bettina Stäbert aus Deutschland, Bérangère Palix aus Frankreich und Heleen Joor aus Holland.
VVK 12 | AK 15 | erm. 10


28. Juli  Falk Zenker Trio
Der Klangmaler Falk Zenker ist ein lyrischer Geschichtenerzähler, der es schafft, mit freien und experimentellen Klängen, Bilder von unglaublicher Schönheit und Intensität zu malen. Neben der Nylonstring-Gitarre spielt Zenker u.a. Kalimba, und Grasharfe. Zusammen mit dem Violinisten Florian Meyer und der Perkussionistin Nora Thiele entführt er uns in eine Welt pulsierender Rhythmen, entrückter lichter Schönheit und strenger, dunkler Schatten. Die musikalischen Bögen zwischen Mittelalter und Jazz, Klassik und Flamenco wirken wunderbar aus der Zeit gefallen.
VVK 12 | AK 15 | erm. 10

- Anzeige -


zurück